001 Der zweite Kontakt (1x1)

avatar
Tanja
avatar
Daniela
avatar
Boris
avatar
Arne

In unserer Episode 1 waren Arne, Boris, Tanja und Daniela an den Mikrofonen, um nun endlich die erste Ster-Trek-Lower-Decks-Folge „Second Contact“ zu besprechen.

In der Serie geht es gleich heiß her und wir haben das intensiv analysiert.

Zunächst werden die Hauptcharaktere eingeführt und das Setting geklärt. Die USS Cerritos ist beauftragt, in einem zweiten Kontakt mit den Galardonianern alle Formalitäten zu klären. Zunächst ist der erste Offizier zur Begrüßung auf dem Planeten, dann dürfen Beckett Mariner und Bradward Boimler mit einem Außenteam hinterher. Auf dem Planeten geraten sie einer sehr großen Spinne in den Weg, die Boimler in ihre Fänge bekommt. Gleichzeitig befinden sich D’Vana Tendi und Samanthan Rutherford an Bord der USS Cerritos. Für Tendi ist alles neu, Rutherford versucht gleichzeitig ein erstes Date zu absolvieren. Alle an Bord müssen sich mit einer Zombieplage auseinandersetzen. Das Sekret der glücklicherweise vegetarischen Spinne stellt sich letztlich als Heilmittel und somit Rettung der USS Cerritos heraus.

Wir hatten hier viel zu sagen, insbesondere zur USS Cerritos selbst und zur Unterbringung der Crew. Dabei haben wir Parallelen zu einer Menge weiterer Filme und Serien aus dem Star Trek Universum gezogen, hier einige Links:

Trekkiepedia Podcast

Lt M’Ress, die Caitianerin

Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock

Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart

Star Trek VI: Das unentdeckte Land

Star Trek VIII: Der erste Kontakt

Star Trek IX: Der Aufstand

Star Trek X: Nemesis

Star Trek 2009

TOS 0.00 Der Käfig

TOS 1. Staffel Die Spitze des Eisberges

TOS 1. Staffel Talos IV – Tabu I, II

TOS 2. Staffel Stein und Staub

TNG 1.04 Der Ehrenkodex

TNG 1.19 Prüfungen

TNG 1.25 Die Verschwörung

TNG 2.08 Der Austauschoffizier

TNG 3.17 Die Sünden des Vaters

TNG 4.16 Die Begegnung im Weltraum

TNG 5.14 Mission ohne Gedächtnis

TNG 6.04 Besuch von der alten Enterprise

VOY 3.02 Tuvoks Flashback

VOY 5.26/ 6.01 Equinox

Journey’s End: The Saga of Star Trek: The Next Generation, 1994

5 Kommentare

  1. Ich glaube ja noch immer, dass die fehlenden Toiletten mit Technologie zu erklären sind.
    Was sonst sollte Miles O’Brien den ganzen Tag in seinem kleinen Kabuff machen? 😂 Der teleportiert alles schön wieder zurück in die Replikatoren-Rohmaterial-Zufuhr. 😁😇

  2. Da ich die Next-Generation-Folge gestern Abend gerade mit Shuhejla gesehen habe: Die Episode, in der Data ein Getränk, Aldeberan-Whisky, treffsicher als „grün“ benennt ist tatsächlich „Besuch von der alten Enterprise“ und nicht „Mission ohne Gedächtnis“. Laut MemoryAlpha handelt es sich bei dem Dialog zwischen Data und Scotty allerdings auch bereits um ein Zitat aus der Originalserie.
    Große Enttäuschung, dass Tanja das nicht genau wusste :-))

    Ansonsten: Tolle erste Folge, auch wenn ich mir einen ausgewogeneren Redeanteil aller Beteiligten wünschen würde für die nächsten Folgen. (Ich weiß aber auch aus sicherer Quelle, dass das ein bisschen technisch bedingt war…)

    Freue mich auf nächsten Monat und die zweite Folge. Und ich hoffe auf einen feministischen StarTrekPodcast von Tanja und Shuhejla 😉

  3. Vielen Dank für die Besprechung, das hat mich sehr gefreut!

    Wenn ich mich richtig entsinne, hat Mike MacMahan im Interview mit euren Kollegen vom Discovery Panel gesagt, das Boimler aus Deutschland kommt und ständig über Deutschland redet, was aber in der ersten Staffel ja gar nicht der Fall ist (vielleicht ein Spoiler der zweiten Staffel?)

  4. Ihr habt darüber sinniert, wieso keine Opfer bei dieser Zombieinvasion zu beklagen waren.

    Das war eine Hommage an die Geschichte „Blauschlümpfe und Schwarzschlümpfe“ der Comics von Peyo. Darin wird einer der Schlümpfe von der Mücke Bsss gestochen und verwandelt sich danach in einen Schwarzschlumpf. Durch einen Biss (in den Schwanz) überträgt sich diese Infektion auf andere Schlümpfe. Die Situation wird immer ernster während der Oberschlumpf verzweifelt ein Heilmittel braut, das aus Tuberosepollen besteht. Die Schwarzschlümpfe dringen in sein Labor ein, durch den Kampf vermischen sich etliche Chemikalien, es fliegt in Luft und der ganze Pollenstaub legt sich über das Schlumpfdorf. Alle werden wieder geheilt.

    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.