GHU026 Botschafter auf die Brücke 01: Boris Nienke - Fazit Reloaded

avatar Nils 'Weltweit' Hunte Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Arne 'codenaga' Ruddat Paypal.me Icon
avatar Frank 'genughaben' Wolf Paypal.me Icon
avatar Boris 'nSonic' Nienke

Nach unserem versöhnlichen Fazit der ersten Staffel Star Trek: Picard erreichte uns ein Tweet von Boris Nienke alias nSonic auf Twitter, gefolgt von zwei Kommentaren auf unserer Website. Man konnte herauslesen, dass er nicht unsere Meinung teilte, die Serie noch mit einem blauen Auge davonkommen zu lassen. Haben wir Punkte übersehen oder urteilt Boris zu hart? Diese Frage kam uns schnell in den Sinn und die wollen wir natürlich gerne beantworten. Ein neues Unterformat von Gestern Heute Übermorgen war schnell entwickelt: Botschafter auf die Brücke. Hier laden wir unregelmäßig Gäste ein, die ihre Ideen und Meinungen einbringen können. Wir beleuchten Punkte, die bislang vielleicht zu kurz kamen, oder wir unterhalten uns einfach mal aus Spaß mit Gästen über unser aller Lieblingsthema: Star Trek.

Unser heutiger Botschafter:
Boris Nienke: Fotograf (foto.nsonic.de), Blogger (nsonic.de), nSonic auf Twitter (@bnsonic) und Podcaster bei Happy Shooting

Links:
Arne: Mr. Plinkett´s Star Trek Picard Review

Vorschau:
GHU027 Der Überläufer (TNG 3×10) (The Defector)

2 Gedanken zu „GHU026 Botschafter auf die Brücke 01: Boris Nienke - Fazit Reloaded“

    1. Aber mal noch zur Kritik an sich:

      Ja, fast alles sehe ich ähnlich. Rein sachlich und Punkt für Punkt. Es wurde eine Story schlecht erzählt, wobei ich nicht sagen würde, dass es eine schlechte Story war, aber es wurde bei der Umsetzung viel Mist gebaut.

      Warum ich aber auch eher bei einer 2- wäre, als bei einer schlechteren Note, liegt einfach daran, dass die Serie, wie ja auch gesagt wurde von euch, an vielen Stellen auch sehr gut gemacht ist. Die Musik ist toll, das Setting ist spannend, es hat eine gewisse Tiefe an vielen stellen und so weiter. Und am Ende muss ich sagen: Es hat mich unterhalten, es hat fast durchgehen Spaß gemacht es zu schauen und es hat mich von Folge zu Folge wieder gereizt zu sehen, wie es weiter geht. Das mag Verklärung sein, das man das angesprochene “Ich will, auch wenns doof ist, wissen, was los ist in dieser Welt”. Keine Ahnung. Aber mein Gesamtgefühl ist, bei aller Kritik, gut gewesen und das reicht zumindest für eine Staffel.

      Wo ich aber völlig bei euch bin ist, dass die zweite Staffel da was drauf setzen muss. Es wäre sicher einfacher, wenn es mehr als 10 Folgen wären, aber so oder so, muss sich das auf Dauer steigern, sonst wäre es doch eine Enttäuschung.

      Ich freue mich auf Staffel 2, ich freue mich auf euren Zerredecast dazu und ich werde mich mit euch Ärgern, aber dennoch vermutlich die Unterhaltung genießen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.