WGJC006 WGJC006 - The Terminator Teil 6

Hey liebe Leute! Schön, dass ihr auch in dieser Folge wieder eingeschaltet habt zu Werkgetreu! Wir gönnen euch diesmal ein paar mehr Minuten – sowohl des Filmes als auch des Podcasts. Das liegt daran, dass wir uns zwischendurch mal zum Quatschen getroffen haben und das nicht alles anstelle Podcastaufnahme am selben Abend machen mussten.

Zur Sache

Hier sind die Begebenheiten dieser Filmminuten. Es gibt einige berühmte Sprüche und Sarah erfährt endlich, was eigentlich los ist. Und wir als der Zuschauer natürlich auch.

  • Arnie kommt zu Sarah in die Disco und sieht sie zufällig nicht. Dafür aber Kylie. Arnie will sie erschießen, wird aber von Kylie beschossen. Er überlebt problemlos und schnellfeuert im Laden rum. Sarah flieht. Kylie rettet Sarah „Kommen Sie mit mir, wenn Sie leben wollen. KOMMEN SIE!“.
  • Sarah und Kylie fliehen zu Fuß, Arnie verfolgt sie. Arnies Sicht. Explosion, Sarah und Kylie nehmen sich ein Auto. Arnie springt auf, wird dann aber abgeschüttelt. 
  • Die Polizei wird aufmerksam. Arnie nimmt sich ein Polizeiauto und die Verfolgung auf.
  • Sarah will aus dem Auto springen, aber Kylie hält sie fest. Er stellt sich vor.
  • Arnie imitiert einen Polizisten.
  • Kylie klärt Sarah über die Terminatoren auf. Cyberdine System Model 101.
  • Flucht ins Parkhaus. Kylie erklärt noch mehr. Sarah beißt. „Er fühlt weder Mitleid noch Reue noch Furcht und er wird vor nichts halt machen, vor gar nichts, solange Sie nicht tot sind.“
  • Arnie erfährt über den Polizeifunk, wo Sarah und Kylie sind.
  • Sarah und Kylie suchen sich ein neues Auto. Er zeigt ihr sein Tattoo und erzählt ihr von John Connor.
  • Sie treffen sich im Parkhaus wieder. Autofahren, Geballer.

Links:

Micro Men

Front Line Assembly – Mindphaser 12

BBC The Computer Programme

Diese Episode bespricht die Minuten 33:50-48:40.

Wir lieben euch alle!

Gruß von Arne, Alexander und Basti!

3 Gedanken zu „WGJC006 WGJC006 - The Terminator Teil 6“

  1. Hallo Arne, Alexander und Basti

    Das war wie immer eine tolle Folge. Zu der Sache mit Arnies versengten Augenbrauen: Das war sehr interessant zu bemerken, wie ihr Stück für Stück darauf gestoßen seid. Das ist mir auch erst aufgefallen, nachdem ich den Film schon Jahre kannte. Als Kind/ junger Erwachsener hatte ich zwar immer ein komisches Gefühl und empfand Arnies Aussehen ab dem explodierenden Auto beim Tech Noir immer als irgendwie eklig und seltsam, konnte aber nicht mit dem Finger drauf zeigen.
    Cameron hat das (vielleicht mit Absicht) eben sehr subtil inszeniert. Keine großen Closeups von schmelzenden Augenbrauen oder ähnliches. Die ganze Dekonstruktion der Tarnung finde ich immer noch sehr gelungen.
    Und was Arne auf der Zunge lag, der Schauspieler bzw. andere Film in welchem ihm das Stilmittel mit den fehlenden Augenbrauen mal aufgefallen ist – meinst du vielleicht Brad Dourif als Grima in Lord of the Rings? Kann mich da zumindest auch durch Bonusmaterial daran erinnern, dass Peter Jackson damals darauf bestand, dass Dourif sich die Augenbrauen abrasiert, um eine Art Entfremdung beim Publikum auszulösen. Es schränkt ja die Lesbarkeit und Mimik des Gegenübers schon deutlich ein.

    Liebe Grüße
    Vince

  2. Hey Leute, vielen Dank für diesen tollen Podcast!
    Mir ist etwas aufgefallen: Matrix hat ja sehr ähnliche Grundzüge, nämlich die Übernahme der Herrschaft durch die Maschinen, und dass bei Neo absichtliche Bezüge zu Jesus eingebaut sind, habt ihr auch schon herausgearbeitet.
    Jetzt habt ihr John Connor als Lichtgestalt bezeichnet, und es ist sicher kein Zufall bei jemandem wie Cameron, das er diese Initialen (JC) gewählt hat…
    Interessant, dass die Herrschaft der Maschinen immer von einem Heiland beendet werden muss. Religion gegen Maschinen? Oder stehen die Maschinen mit ihrer Kälte und Präzesion für den Teufel? Die Eingangsszene des Films deutet jedenfalls so etwas wie eine Hölle an.

  3. Hi Leute,
    habe mir diese Folge endlich angehört und ich mag eure Podcasts durch die Bank weg. Dafür Lob und Anerkennung. Es unterstützt sehr beim Renovieren. ?
    Eine Sache ist mir aufgefallen. Vielleicht habe ich mich auch verhört. Hat Alex gesagt, die Bundesrepublik sei Anfang der 80er noch besetzt gewesen? Das wäre so nicht richtig. Deutschland ist seid den Pariser Verträgen Mitte der 50er vollkommen souverän und die Atombomben haben wir noch heute auf deutschem Boden stationiert. Dazu gibt es eine gute Folge von “Sicherheitshalber”. Begründet liegt die Stationierung darin, dass wir Mitglied der NATO sind.
    Grüße
    Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.