OTO016 OTO016 Urtriebe (2x02) Primal Urges

avatar
Alexa 'Hoaxmistress' Waschkau
avatar
Alexander 'Hoaxmaster' Waschkau
avatar
Arne 'Codenaga' Ruddat

In dieser Bortus-Folge geht es um zwei parallele Handlungsstränge, die wieder ineinandergreifen. Als Nebenstrang befindet sich die Orville in der Nähe einer Sonne, die gerade einen Planeten verzehrt. Dort befindet sich wider Erwarten unterirdisches Leben. Von den 75 Bewohnern können immerhin 30 von Bortus und Isaac in einer riskanten Rettungsaktion auf die Orville geschafft werden.
Der Hauptstrang ist die Beziehung der beiden Moclans Bortus und Klyden. Bortus geht früher von der Arbeit, allerdings nicht zu Klyden, sondern in den Simulator, wo er Sex-Fantasien auslebt. Klyden weiß da zwar anfangs nichts von, merkt aber, dass die Beziehung ihm nicht mehr reicht. Er vollzieht die Scheidung nach Moclan-Art, nämlich indem er Bortus einen Dolch in die Brust sticht. Claire rettet ihn und beide gehen in Paartherapie bei ihr. Bortus versucht so lange, sich herauszureden, bis Klyden ihn im Simulator ertappt, wonach sie endlich das Problem angehen. Bortus bringt das gesamte Schiff in Gefahr, da eine seiner Simulationen einen Virus enthält, der das Schiff beinahe in die Sonne hätte fliegen lassen. Bortus gibt an, dass er Schwierigkeiten hat seit der Prozedur, die ihr Kind Topa männlich gemacht hat, und verspricht, dass er darüber hinwegkommen will. Klyden ist einverstanden. Gerade noch kann sowohl die Orville als auch die Beziehung von Klyden und Bortus gerettet werden.

Ein Gedanke zu „OTO016 OTO016 Urtriebe (2x02) Primal Urges“

  1. Ein kleiner Kommentar von mir bezüglich der Jacke von Kelly, wo ihr euch immer wieder mal wundert, warum die unterschiedlich gut sitzt. Aus eigener Set-Erfahrung weiß ich, dass auch das Thema gutes Catering dafür sorgt, dass Kleidungsstücke mal besser, mal schlechter sitzen. Gerade weil Serien und Filme selten chronologisch gedreht werden, fallen einem solche Unregelmäßigkeiten eher mal auf (z.B. wenn Szene 4 in Woche 1 gedreht wird, Szene 5 aber erst in Woche 6, wo man sich durchaus das eine oder andere Kilo angefuttert haben könnte). Ob das hier auch der Fall war, kann man im Nachhinein schlecht sagen, ist aber aus Kostümbildner-Sicht ein plausibles Szenario, was ich auch so schonmal erlebt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.