OTO015 OTO015 Ja’loja (2x01)

avatar
Alexa 'Hoaxmistress' Waschkau
avatar
Alexander 'Hoaxmaster' Waschkau
avatar
Arne 'Codenaga' Ruddat

Einen Monat später kommt Ed noch immer nicht mit der Trennung von Kelly zurecht, und bespricht das mit Alara in der Bar, die auch mit ihrem Liebesleben nicht zufrieden ist. Kelly hat bereits mit dem Lehrer Cassius einen neuen Partner. Das kommt ans Tageslicht, als Bortus die Orville zu Moclus umlenken lässt, um dort seine jährliche Ja’loja-Zeremonie zu begehen. Dort ist die Crew mit Partnern eingeladen, weswegen Kelly vor Ed zugibt, mit Cassius liiert zu sein. Claire hat Schwierigkeiten mit ihrem Sohn Marcus und dessen verbrecherischen Schulfreund James. Die haben zusammen Alkohol getrunken, wozu James einen Replikator manipuliert hat, was Isaac in einem Lehrer-Eltern-Gespräch aufdeckt. Alara lässt sich auf ein Date mit Daan ein, das nicht sehr fruchtbar ausgeht. Gordon fragt John um Hilfe in Sachen Dating, um sich zu trauen, die neue Kartografin Janelle Tyler zur Zeremonie einzuladen. Letztlich gibt er jedoch auf, sodass die letzte Szene nach der Zeremonie von Bortus damit endet, dass Janelle Ed an der Bar anspricht.

3 Gedanken zu „OTO015 OTO015 Ja’loja (2x01)“

  1. Hallo zusammen,

    ich mag eure Folgen immer sehr gerne, sie bringen neue Einsichten und Ideen.

    Liebe Alexa, ich hätte gerne deine Meinung zum folgenden Problem (und auch gerne von Arne und Alexander):

    Ich mag „the orville“. Den Humor von McFarlane finde ich meistens gut. Nur dann, wenn er unter die Gürtellinie rutscht, habe ich so meine Probleme damit. Diese Momente machen dann manche Folgen für mich komplett kaputt. Trotzdem kann ich mich meist amüsieren und finde die Geschichten sehr startrekkig.
    Meine Frau und eine andere gute Freundin, der ich die Serie empfohlen habe, können damit aber überhaupt nichts anfangen. Sie können die Momente nicht ignorieren, die peinlich sind. Die Menge dieser Momente wird weniger im Laufe der ersten Staffel, aber sie sind trotzdem noch immer da.
    – Warum zum Henker muss man eine Folge darüber machen, dass ein Alien einmal im Jahr pinkelt und das gefeiert wird? Auch wenn man das als McGuffin sieht, oder gerade dann…
    – Warum immer wieder diese furchtbaren Momente mit Gordon?
    – etc.
    Vielleicht bin ich einfach verklemmt (obwohl _ich_ das von mir nie behaupten würde)? Mir scheint das so oft „american pie“-mäßiger Teenie-Humor zu sein.

    Also: kannst du verstehen, dass andere Frauen das nicht gucken mögen ? Und kannst du Vermutungen anstellen, warum das so ist und warum McFarlane das trotzdem so macht? Ist meine Erfahrung mit Frauen in meinem Umfeld eine Ausnahme?

    Vielen Dank und liebe Grüße

  2. Hinweis zu den drei jugendlichen im ausgeschaltetem Holodeck. Meinem Eindruck nach war das eine Anspielung auf Jugendliche die trinkend an Bushaltestellen oder anderen „Trostlosen“ orten herumsitzen und gammeln oder trinken und unter dem Gesichtspunkt hat das Bild der drei im trostlosen Raum auch gut funktioniert.
    Außerdem funktioniert der leere Raum in dem sie sitzen als Allegorie darauf das sie sinnentleert trinken.
    Außerdem lässt sich das Verhalten das holodeck nicht einzuschalten innerhalb der Handlung erklären, da vermutlich aktive holodeck Zeit Protokolliert wird, und sie keine Hinweise auf ihre „Party“ hinterlassen wollen, vielleicht hat das holodeck sogar einen aktiven Jugendschutz der meldet wenn Jugendliche in einem laufendem Programm Alkohol konsumieren.

  3. Hallo zusammen,
    ich bin natürlich furchtbar im Zeitverzug, aber ich finde das hat auch SciFi-Vibes. Ich höre eure Folgen aus der Vergangenheit im Jetzt, und wenn ihr in der nahen Zukunft dieses Kommentar besprechen solltet, nimmt es in der Folge die Rolle einer Stimme aus der Vergangenheit ein. Cool…
    Aber ich schweife ab. Erstmal danke für den Podcast, ich liebe ihn fast genau so wie The Orville selbst und entdecke meine Lieblingsfolgen neu.

    Zu dieser Folge aber nur eine Überlegung zu der Frage, ob es realistisch ist, dass die Orville jedes mal den Kurs ändert, wenn einer der Moclans an Bord aufs Klo muss.
    Ich denke im Alltagsgeschäft (no pun intended) würde es eher so ablaufen, dass der betreffende Moclan sich ggf. Urlaub nimmt, und per Shuttle oder sonstigen Reisemethoden nach Moclus reist, Pipi und Familienfeier hinter sich bringt und dann bei nächste Gelegenheit zurückkehrt. Das ist ein bisschen wie Geburtstag feiern.

    Das Bortus hier mit dem Captain spricht, ist nicht Ausdruck einer schlecht durchdachten Pipi-Logistik, sondern ein Ausdruck der Sympathie von Bortus gegenüber der Führungscrew. Er will sie alle zur Party einladen. Und damit das geht, muss er das erstmal mit Ed abklären. Wenn Ed nein gesagt hätte, wär’s halt schade gewesen und die Moclan-Familie wäre alleine zum Kurzurlaub aufgebrochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.