OTO005 OTO005 Planet der Männer (1x3)

avatar
Alexa 'Hoaxmistress' Waschkau
avatar
Alexander 'Hoaxmaster' Waschkau
avatar
Arne 'Codenaga' Ruddat

Hallo Leute!
In dieser Episode geht es um das frischgeschlüpfte Baby von Klyden und Bortus, dessen Geschlecht ein Problem darstellt und heiß diskutiert wird.

Wir freuen uns über jeden Kommentar! (unten ist ein Knopf)

Grüße von Alexa, Alexander und Arne

The Orville Staffel 1 Episode 3: Planet der Männer / About a girl

Zusammenfassung:

  • Das Kind von Bortus und Klyden ist geschlüpft und wird von der Crew bewundert. Sie ist weiblich, obwohl alle Moclans männlich sind. Ein sehr seltenes Vorkommnis. Die beiden Eltern sind sich einig, dass ‚es‘ geschehen müsse.
  • Orville Krankenstation. Claire erzählt Yaphet, dass er gesund sei, Yaphet flirtet erfolglos mit ihr. Bortus kommt herein, als Yaphet geht. Er fragt Claire nach einer Operation am Baby, um sie männlich zu machen. Sie ist überrascht.
  • Vorspann
  • Claire lehnt vehement ab. Bortus geht überrascht.
  • Wilder Westen. Ed, Gordon und John kommen auf Pferden zu einem Anwesen geritten und scheinen in einen Konflikt zu geraten. Bortus kommt durch eine Tür in die Hologramm-Welt und verlangt mit Ed zu sprechen. Ed geht mit ihm.
  • Bortus erklärt sein Anliegen. Er erbittet einen Befehl von Ed an Claire. Als Ed ablehnt, erklärt Bortus, dass auf seiner Welt Weiblichkeit ein Problem ist, das gelöst werden muss. Ed lehnt dennoch ab.
  • Orville Brücke. Die Orville zerschneidet einen Asteroiden, während das Gespräch auf Bortus und sein Baby kommt. Isaac versucht zu verstehen, warum die OP nicht einfach durchgeführt wird, wo sie doch harmlos ist. Ed und Kelly versuchen es mit möglichen psychologischen Problemen zu erklären, aber erfolglos. Eine Nachricht von Bortus’ Heimatplaneten Moclus erreicht die Brücke. Minister Kaybrek erklärt, dass er ein Schiff schicken wird, um das weibliche Baby abzuholen, wie von Bortus angefordert.
  • Orville Eds Büro. Ed ist empört über die scheinbare Insubordination von Bortus. Klyden fragt, was Ed an ihrer Stelle getan hätte. Es wird deutlich, dass eine Weigerung von Ed, das Baby zu übergeben, zu einem militärischen Konflikt mit den Moclans führen könnte. Ed enthebt Bortus vorerst des Dienstes.
  • Orville Kantine. Kelly und Ed besprechen bei einem Schnaps das weitere Vorgehen. Sie schließen, da die Moclans Weiblichkeit als Nachteil ansehen, dass es clever wäre, Bortus zu überzeugen.
  • Orville Boxring. Bortus und Alara kämpfen. Sie ist erheblich stärker. Auch das überzeugt Bortus nicht. Er verlässt den Ring wütend.
  • Orville Bortus’ Quartier. Klyden geht. Gordon und John kommen mit Bier und einem Film herein und überzeugen Bortus, mit ihnen Rudolf das Rentier anzugucken. Bortus erkennt, dass Anders zu sein nicht negativ sein muss. Er geht Klyden suchen.
  • Orville, Gegenstandsreplikatorraum. Klyden sieht sich ein Kleidungsstück an, als Bortus hereinkommt. Bortus schlägt vor, das Kind so zu lassen. Klyden lehnt ab und ist sich sicher, dass sie geändert werden sollte, denn er wurde auch weiblich geboren.
  • Orville Bortus’ Quartier. Bortus ist erschüttert über dieses Geheimnis. Klyden behielt es lange für sich, weil er Angst hatte, dass Bortus ihn verlässt. Das Moclan-Schiff kommt an.
  • Orville Besprechungsraum. Der Moclan-Abgesandte Captain Vorak fordert das Kind. Bortus fordert ein Tribunal, um das zu klären, eine Art Anhörung. Kelly wird in die Rolle der Verteidigerin gedrängt.
  • Orville Shuttlerampe. Als Bortus geht, zitiert er Gondus Elden, einen berühmten Moclan-Autor. Bortus, Klyden und das Baby verlassen die Orville auf einem Shuttle zum Moclan-Schiff.
  • Shuttle. Die Crew fliegt zu Moclus, dem Planeten der Moclans.
  • Moclus Tribunal. Das Tribunal beginnt. Moclan Advokat Kagus ist der Opponent von Kelly. Kagus erklärt, dass das Baby kein erstes Date haben wird, wenn sie weiblich bleibt. Bortus widerspricht, Klyden wiederum widerspricht Bortus. Kelly ruft Alara als Zeugen auf, um ihre weibliche Stärke zu demonstrieren. Kagus widerspricht, da männliche Xelayaner noch stärker wären. Kelly ruft Gordon Malloy auf, um die weibliche Intelligenz zu demonstrieren. Gordon weiß nichts. Kagus befragt Ed bezüglich einer Beschneidung, was in der Union geduldet wird. 
  • Ed lässt Isaac auf der Orville einen Scan nach Frauen auf Moclus machen und findet eine. Er fliegt mit Alara und John in die Berge, um sie aufzusuchen. Sie finden sie und bringen sie mit zum Tribunal.
  • Moclus Tribunal. Die weibliche Moclan erscheint im Raum und stellt sich als Heveena vor. Sie erzählt ihre Lebensgeschichte und sagt, sie sei glücklich. Als sie Gondus Elden zitiert, stellt sich heraus, dass sie Gondus Elden ist. Damit ist das Tribunal beendet und der Rat wird entscheiden.
  • Moclus Krankenhaus. Bortus bedankt sich bei Kelly, doch das Ergebnis steht noch nicht fest. Bortus will jedes Ergebnis hinnehmen.
  • Moclus Tribunal. Der Rat verkündet, dass das Geschlecht geändert werden wird, noch bevor die Orville wieder abreist.
  • Moclus Krankenhaus. Die Operation wurde gemacht, das Baby ist nun männlich. Bortus und Klyden nehmen es entgegen. Alle kehren auf die Orville zurück.
  • Orville Bortus’ Quartier. Klyden entschuldigt sich bei Bortus, er habe ihn nicht verletzen wollen, er wollte nur das richtige tun. Beide entscheiden, dass ihr Sohn Topa das beste Leben bekommen soll, das möglich ist.

3 Gedanken zu „OTO005 OTO005 Planet der Männer (1x3)“

  1. Ahoj! Trotz all meiner Begeisterung für diesen und auch Arnes andere “Wir gucken Filmen/Serien und reden darüber”-Podcasts, ist mir bei dieser und auch bei der nächsten Episode aufgefallen, wie sehr euch offensichtliche Comic Relief oder auch Slapstick oder generell Comedy Momente in manchen Situationen sehr stören oder teilweise verdutzt und ratlos zurücklassen.

    Natürlich musste in der Episode ein Trickfilm Bortus auf eine andere Sicht der Dinge bringen, nachdem halbwegs rationelle Argumente nicht gefruchtet haben. Ich fand das sensationell witzig, während bei euch eher totales Missverständnis und Zweifel ob der Glaubwürdigkeit einer solchen Szene herrschte. Leute, das ist eine Comedy Persiflage auf eine Sci-Fi-Serie!

    Ja, die Grundthemen der Episoden sind durchaus ernst und gesellschaftskritisch. (Hier viel Lob an alle Beteiligten für den taktvollen Umgang mit dem Thema, auch wenn ich hin und wieder das Gefühl habe dass unsere Gesellschaft so langsam dahin driftet, päpstlicher als der Papst zu werden (Siehe das Thema Einmischung in andere Kulturen und das “respektlose” Übernehmen ihrer Bräuche (Nasenring), aber das würde jetzt zu weit führen.).) Aber trotzdem sollten wir nicht vergessen, was wir uns hier angucken. Ich fand gerade in der ersten Staffel die Mischung aus ernsten Themen und humoristischen Einlagen sehr gelangen: Witziger als Star Trek aber nicht so albern wie Space-Balls. Wobei man ja leider sagen muss, dass man sich in der zweiten Staffel etwas davon gelöst hat und es leider offenbar mehr in Richtung ernsthafte Science-Fiction gehen soll. Dafür sind mir die Stories dann aber leider nicht ausgereift genug. “Erstkontakt” beispielsweise empfinde ich als die bisher schlechteste Episode, allein schon auf Grund der Darstellung der Zivilisation, die so absolut erdähnlich ist, das es fast schon lustlos wirkt, ähnlich wie bei “Mehrheitsprinzip”. Hier ist einfach alles absolut identisch zur Erde des 20 Jahrhunderts außer eine oder zwei Abnormitäten. Bitte!

    Jedenfalls: So lange wie die Serie sich (noch?) selbst nicht so ernst nimmt, sollten wir das auch nicht tun. Wobei ich in keinster Weise alle anderen Diskussionen zu den einzelnen Themen negativ bewerten will, ganz im Gegenteil! Hier macht ihr drei wirklich einen klasse Job und es macht unheimlich Freude, euch zuzuhören.

    PS: Beeilt euch bitte mit “Terminator”, ich hab so unfassbar heißen Bock auf “Aliens”. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.