GHU010 In den Händen von Terroristen (TNG 6x18) (Starship Mine)

avatar Arne 'codenaga' Ruddat Amazon Wishlist Icon Paypal.me Icon
avatar Frank 'genughaben' Wolf Paypal.me Icon
avatar Nils 'Weltweit' Hunte Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon

Hat nicht jeder ernstzunehmende Reiter einen Sattel? Und warum wussten wir eigentlich nicht, dass Jean-Luc auch einen besitzt? Welcher Picard wird uns eigentlich in dieser Folge präsentiert – oder sind es doch verschiedene Facetten desselben Mannes? Außerdem stellen wir uns die Frage, was John McClane und MacGyver mit dieser Folge zu tun haben. Fragen über Fragen, doch wir hoffen, dass wir ein paar davon klären können! 🙂

Links:
Arne: Werkgetreu James Cameron Podcast
Nils: Jean-Luc MacGyver Youtube

Ganz großen Dank geht an Arnes Frau Angela für unsere Maskottchen!

Vorschau:
GHU011 Geheime Mission auf Celtris Drei, Teil 1+2 (TNG 6×10+11) (Chain of Command, Part 1+2)

Bekanntgabe:
Leider hat es während der Aufnahme bei mir ein technisches Problem gegeben und deswegen ist meine Tonspur nicht in der gewohnt guten Qualität. Da wir vor der Veröffentlichung wegen vieler Termine keine Möglichkeit gefunden haben uns noch einmal zusammenzusetzen, war es uns leider auch nicht möglich die Aufnahme zu wiederholen. Das tut mir wirklich sehr Leid! Ich arbeite mit Hochdruck daran, dass ihr in der nächsten Episode wieder eine qualitativ hochwertige Tonspur von mir hören könnt.
Viele Grüße, Nils

Ein Gedanke zu „GHU010 In den Händen von Terroristen (TNG 6x18) (Starship Mine)“

  1. “jeder ernstzunehmende Reiter hat seinen eigenen Sattel” – Das ist im Grunde Quatsch, zumindest so wie es in der Folge dargestellt/gesagt wird.
    Warum? Weil der Sattel 2 Seiten hat: Unten und oben. Sehr wichtig ist unten, da muss er nämlich wirklich gut auf den Rücken des Pferdes passen und glaubt mir, Pferde sind verdammt unterschiedlich!
    Ihr habt ja auch unterschiedlich große Füße (vermute ich mal) und selbst wenn 10 Menschen Schuhgröße 42 haben, passt nicht jeder 42er Schuh an jeden Fuß!

    Korrekter wäre, dass ein “ernstzunehmender Reiter” (wenn man das schon so sagen will) einen eigenen, passenden Sattel für sein Pferd hat – oder mehrere Sättel wenn er/sie mehrere Pferde hat.

    Wie könnte man so eine Aussage im Star Trek Universum verstehen oder akzeptieren? Vielleicht so, dass in der Regel nur auf holografischen Pferden geritten wird und so natürlich ein passendes Pferd für den eigenen Sattel generiert werden kann 🙂
    Das erklärt natürlich nicht, dass Picard seinen Sattel von der Enterprise holen möchte, um auf dem Planeten auf echten Pferden zu reiten – Die Wahrscheinlichkeit, dass sein Sattel auf eines der Pferde passen wird, ist recht gering … oder es ist einem als Reiter egal, wenn es nicht 100%ig passt, weil man ja eh nur ne Stunde oder so drauf sitzt und das soll das Pferd dann eben aushalten wenn es klemmt oder drückt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.