GHU041 Das Standgericht (TNG 4x21) (The Drumhead)

avatar
Nils 'Weltweit' Hunte
avatar
Arne 'codenaga' Ruddat
avatar
Frank 'genughaben' Wolf

Heute probieren wir mal etwas ganz neues: Eine Freestylezusammenfassung. Seid gespannt, was das ist und ob wir das noch einmal machen werden.
Wir lernen heute Admiral Satie a.D. kennen, aber nicht wirklich lieben. Sie zeigt uns, wie schnell unschöne Tendenzen in einem angeblich so leuchtenden System wie der Föderation Einzug halten können. Das geschieht dadurch, dass einer vordenkt und dann Angst schürt, die soweit geht, dass man einzelne Menschen vernichten will. Wir versuchen, dieses schwierige Thema mit professionellem Irrsinn zu beleuchten und fragen uns, wie schnell man zum Mitläufer wird. Außerdem stellen wir fest, dass die Föderation ein ganz schöner Sauhaufen ist, unsere Enterprise D aber unsere heile Welt repräsentiert und uns somit immer wieder beruhigt.

Links:
Infos zur Folge auf Memory-Alpha (de) und Memory-Alpha (eng)
Frank: Democracy Index auf Wikipedia, Kognitive Dissonanz auf Wikipedia, Von Lockdown und Astronauten auf Spiegel.de,  Carol Tavris & Elliot Aronsen über kognitive Dissonanz und Bösewichtei: “Ich habe recht, auch wenn ich mich irre” bei Amazon

Vorschau:
GHU042 Parallelen (TNG 7×11) (Parallels)

3 Kommentare

  1. Hallo Ihr Drei,

    puh, ein Glück, das Nils im Fazit die Folge lobt. Da war ich doch verblüfft, dass Arne die Folge so schlecht findet, dass dann ja aber im Fazit auch noch abschwächt.
    Die Story finde ich super. Mein Eindruck dazu war: Die Geschichte ist für eine andere Serie geschrieben, mit nicht so sehr idealisierten Charakteren, wie es Star Trek TNG kennt. M.M.n. fallen die Charaktere in dieser Folge aus ihren typischen Rollen. Es könnte eine Ronald Moore-Folge sein, der so viel Wert auf Charaktere legt.

    Und noch ein Gedanke dazu: mich erinnert die Folge an den Film (nicht so sehr das Buch) „Der Name der Rose“ und an die Inquisition. Und es erinnert mich an das Rechtssystem welcher Spezies in welcher Star Trek-Folge? War es das klingonische Rechtssystem, wo man als Angeklagter eigentlich schon verurteilt ist?

    Eine Folge, die viel zum Diskutieren und Nachdenken bietet.

  2. Seid gegrüßt Ihr drei,

    ich habe diese Podcast Folge heute Morgen gehört und schaue die dazugehörige TNG Folge gerade an.

    Ich musste bei dem Admiral sehr stark an die McCarthy Ära in den USA denken.
    Jeder ist ein Verräter oder Feind der auch nur Kommunismus schreiben kann. Und jedes Mittel ist recht um einen Schuldigen zu finden.

    Insgesamt stimme ich Euch aber voll zu. Tolle Folge und Picards Rede am Ende ist schon klasse.

    Macht weiter so

    Gruß FloH

    1. Hallo FloH 🖖

      Auch ein sehr cooler Vergleich! Und ziemlich Coll, dass du nicht nur unsere Folgen hörst, sondern dann auch noch die Folge danach schaust.

      Danke fürs Hören und LLAP!

      Nils

Schreibe einen Kommentar zu FloH Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.